Moritz Aring

Moritz Aring, geboren 1994, studierte fächerübergreifend Musik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) und Politikwissenschaften an der Leibnizuniversität Hannover. Seit 2018 studiert er Jazz-Saxophon an der HMTMH. Er spielt in verschiedenen Jazzformationen von Combos bis Big Bands u.a. WAS NUN, Hometownband. Außerdem ist er seit 2015 Leiter der Jugendbigband Tonspur, die 2017 die niedersächsische Landesbegegnung Jugend Jazzt für sich entscheiden konnte und im Mai 2018 Niedersachen bei der Bundesbegegnung vertrat und einen der wenigen Konzertpreise erspielte. Daneben unterrichtet er an verschieden Schulen in Hannover und Celle. Zusammengearbeitet hat er schon mit überaus bekannten Musikern, wie Ed Partyka (EPJO), Klaus Heidenreich, Jörn Marcussen-Wulff (Fette Hupe), Paulo Perfeito, Stewart Copeland uva. Am Schlosstheater Celle war er bereits als musikalischer Leiter für die Produktionen „Fesche Lola, brave Liesel“, „My Fair Lady“, „Das Appartement“, „Zusammen ist man weniger allein“ und „The Black Rider“ verantwortlich. Bands: WAS NUN, Ed Partyka Jazzorchestra, Tonspur, Fette Hupe, Hometown Big Band, Mecklenburgische Staatskapelle uva.

Beteiligt an:

BROADWAY DANNY ROSE
DER LÖWE DER NICHT SCHREIBEN KONNTE
PETERCHENS MONDFAHRT