Die Spielclub-Produktionen 2023/24

 

Die Theaterclubs am Schlosstheater Celle bieten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich selber auszuprobieren und in Theaterstücken mitzuspielen. Unter professioneller Anleitung wurden auch in diesem Jahr gemeinsam Stücke erarbeitet, Rollen ausgearbeitet und es wurde fleißig geprobt. Aus diesem Anlass laden wir Sie und euch herzlich ein, diese Theaterstücke aus der Spielzeit 2023/2024 in der HALLE 19 anzuschauen.

 

Kidsclub: DIE KLEINE HEXE [6+]
von Otfried Preußler
 

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt: viel zu jung, sagen die großen Hexen, um am jährlichen Hexentanz auf dem Blocksberg teilnehmen zu dürfen! Aber nichts wünscht sich die kleine Hexe sehnlicher. Und so übt sie ein Jahr lang sehr fleißig, um eine gute Hexe zu werden. Denn wenn sie in der nächsten Walpurgisnacht die Hexenprüfung besteht, dann soll sie beim großen Tanz endlich dabei sein dürfen! Abraxas, ihr Rabe und treuer Begleiter, ist immer dabei, wenn die kleine Hexe ihre Hexenkünste erprobt und ihre Hilfsbereitschaft unter Beweis stellt. Doch haben die beiden die Aufgaben einer "guten" Hexe auch richtig verstanden?

Spielleitung: Barbara Brandhuber und Sandra Omlor

Mitwirkende: Valerius Adler, Emelie Sophie Borgemien, Pauline Bruns, Pauline Gabel, Merle Krüger, Jörg Lüchau, Paulina Lünzmann, Luise Lutz, Margarete Dorothea Müller, Liv Parisi, Mara Parisi, Hailey Sampson, Carla Thomsen, Mila Zetzsche

Vorstellungstermine:
Mittwoch, 29. Mai um 18:00 Uhr (Premiere)
Freitag, 31. Mai um 10:00 Uhr (Option Schulvorstellung)
Montag, 03. Juni um 10:00 Uhr (Option Schulvorstellung)
Freitag, 07. Juni um 18:00 Uhr
Sonntag, 09. Juni um 15:00 Uhr

 

Teensclub: KRABAT [10+]
von Otfried Preußler; Für die Bühne bearbeitet von Nina Achminow


Am Dreikönigstag folgt Krabat einem unheimlichen Ruf: Er wird zur Mühle im Koselbruch bestellt. Dort wird nicht nur Korn gemahlen, sondern die schwarze Magie gelehrt. Krabat lernt schnell die Faszination der Zauberkunst kennen. Aber auch ihren Preis: In jeder Silvesternacht fordert der unheimliche Gevatter vom Mühlenmeister einen Gesellen als Opfer. Als Krabat so seinen Freund Tonda verliert, beschließt er, gegen den Meister zu kämpfen. Mit der Hilfe der Kantorka, die ihn liebt, kann er dessen Macht schließlich brechen und sich selbst befreien.

Leitung: Pia Noll und Hanna Bogatz / Bennet Bode

Mitwirkende: Frieda Blötz, Eleni Burmeister, Helene Doormann, Carlotta Förster, Jelena Gisinger, Felix Knabe, Hanna Köppe, Lucy Mäder, Lilli Marie Mansholt, Leon Neugebauer, Anna Rähse, Finja Suhr, Viktoria Wenzel, Stella Woost

Vorstellungstermine:
Donnerstag 23. Mai um 18:00 Uhr (Premiere)
Sonntag 26. Mai um 18:00 Uhr
Sonntag 16. Juni um 18:00 Uhr
Vormittagstermine auf Anfrage

 


Jugendclub: SOMMERNACHTSTRAUM [13+]
von und nach William Shakespeare; Bearbeitung von Barbara Seeliger


In dieser Sommernacht entfaltet sich eine Geschichte voller Liebe, Leidenschaft, magischer Täuschungen und verzauberter Träume. Es geraten nicht nur die Liebesgeschichten von vier jungen Liebenden durcheinander, auch Theseus, der Fürst von Athen und seine Amazonenkönigin Hippolyta, genauso wie Titania und Oberon, König und Königin der Elfen, ringen um ihr Zusammenkommen. Wird es Puck gelingen den Liebestrank der richtigen Person einzuträufeln? Und welche der schwärmenden Feen wird letztendlich ihn erobern können? Und schaffen es die Handwerker, die eine sommernächtliche Theaterprobe im Wald abhalten, am Hochzeitsfest eine tieftraurige Komödie aufzuführen? Die Charaktere navigieren durch die Sommernacht in der Hoffnung schließlich zu einem traumhaften Erwachen zu finden. Aber werden sich die Damen nicht zu sehr fürchten? Jemand sollte Taschentücher verkaufen, das könnte ein ausgezeichnetes Geschäft werden…

Leitung: Verena Saake und Charlyn Ciomber

Mitwirkende: Bennet Bode, Frieda Döring, Rahel Gieseking, Fiete Glaser, Linnea Hahn, Sunny Hamel, Royanna Koch, Lena Scholtyssek, Jonna Lindloff, Finja Löschmann, Alicia Nedeljko, Kira Nowaczyk, Magnus Schott, Jana Sophie Spieß, Colja Struck, Julia Tergau, Johanna Unger, Jonas Wolter

Vorstellungstermine:
Samstag 01. Juni um 20:00 Uhr (Premiere)

Sonntag 02. Juni um 19:00 Uhr
Samstag 08. Juni um 20:00 Uhr
Sonntag 09. Juni um 19:00 Uhr
Dienstag 18.  Juni um 10:00 Uhr (Option Schulvorstellung)
Mittwoch 19. Juni um 20:00 Uhr
Donnerstag 20.  Juni um 10:00 Uhr (Option Schulvorstellung)

 

Theaterclub: DIE HÖLLE, DAS SIND DIE ANDEREN [14+]
Komödie in 2 Akten von Sandra Lill; frei nach Sartres „Geschlossene Gesellschaft“


In einem undefinierbaren Raum erwachen acht Personen. Woher kommen die Papierschiffe? Was sind das für Menschen? Warum bin ich hier? Im Laufe der Zeit stellen sie in Rückblenden fest, dass sie auf unterschiedliche Art und Weisen verstorben sind. Getrieben durch unsichtbare Kräfte versuchen die Personen auf individuelle Arten herauszufinden, was das für ein Ort ist; wer die Mitmenschen sind, was die eigene Rolle in dem ganzen Spiel ist, dabei nichtwissend, dass sie sich in die Enge von Todsünden begeben. Die Hölle bin nicht ich.

Leitung: Leon Nungesser und Hanna Bogatz / Bennet Bode

Mitwirkende: Hannah Blümcke, Laura Fesser, Marcel Fröchtenicht, Sabina Fröchtenicht, Elisa Gutjahr, Kimberley Leslie, Stefanie Lutz, Arne Meyer, Susanne Michels, Malina Müller, Wencke Müller, Elke Nießler-Rähse, Marianne Peters, Sonja Prigann, Bettina Schreiber, Jonas Tippmann

Vorstellungstermine:
Samstag 15. Juni um 19:00 Uhr (Premiere)
Freitag 21. Juni um 20:00 Uhr
Samstag, 22. Juni um 20:00 Uhr (Option)
Sonntag 23. Juni um 20:00 Uhr

 

Kosten
 

5,- Euro / Kinder und Jugendliche
7,- Euro / Erwachsene

 


KONTAKT

Sandra Omlor, Referentin für Theater & Schule
Schlosstheater Celle, Schlossplatz 1, 29221 Celle
omlor@schlosstheater-celle.de
Telefon 05141 90 50 8-18