Über Uns

Anne Manss


Anne Manss, 1986 in Dresden geboren, studierte bis 2011 Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, u.a. bei Barbara Ehnes und Johannes Leiacker.

 

Schon während des Studiums sammelte sie praktische Erfahrungen im Bereich Kostüm und Bühne u.a. an der Theaterakademie August Everding in München, der Bürgerbühne am Schauspielhaus Dresden und in der Umsetzung ihrer eigenen Konzeption zu Bertolt Brechts ›Der Ozeanflug‹, Regie Hendrik Fritzsche, in Zusammenarbeit mit den Dresdner Verkehrsbetrieben in einer fahrenden Straßenbahn.

 

Von 2012 bis Juli 2014 war Anne Manss Bühnenbildassistentin am Theater Oberhausen. Während dieser Zeit entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit mit dem Regisseur Martin Kindervater. Für folgende Stücke entwarf sie dabei das Bühnenbild: ›Foxfinder‹, ›Pinocchio‹, ›In einem tiefen, dunklen Wald…‹, ›Angst‹, ›Bartsch Kindermörder‹ (Gastspiel im Theater Nestroyhof, Wien) und ›Bei lebendigem Leib. Ein Abend des Schmerzes‹.

 

Ebenso arbeitete sie mehrfach mit Michaela Kuczinna unter anderem für ›Tabuzone‹ und „Nichts: Was im Leben wichtig ist‹ zusammen.

 

Für die Essener Regisseurin Simina German entwarf Anne Manss u.a. das Bühnen- und Kostümbild für ›Phaidras Liebe‹ (Pina Bausch Theater, Essen // Junge Regie 2013, Thalia Theater, Hamburg // It´s-Festival, Amsterdam), ›Malaga‹ (Theater der Keller, Köln), ›Viel Lärm um Nichts‹ (Shakespeare Festival - Folkwang Universität der Künste Essen // All-Kasaba Theater, Ramallah, Palästina), ›Das Mädchen aus der Streichholzfabrik‹ (Freies Werkstatt Theater, Köln) und ›Mythomania‹ (Maschinenhaus Essen, Zeche Karl).

 

Für den Film ›Der einsame Hof‹ unter der Regie von Christian Zipfel entwarf sie das Szenenbild.

 

In der letzten Spielzeit arbeitete Sie am Schlosstheater Celle mit Andreas Döring ›Soulkitchen‹ und Martin Kindervater ›1984‹, als auch am Theater Freiburg mit Bastian Kabuth ›May Day‹. In Wuppertal entwickelte Sie zusammen mit Regisseur Martin Kindervater die Inszenierung von ›Die Glasmenagerie‹.


Beteiligt an:

TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN

Anne Manss