Über Uns

Uwe Dreysel


Studium Sologesang am Konservatorium Wien (jetzt: MUK). Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch' Berlin.

Gastengagements an der Schaubühne Berlin („Marat/Sade“, „Baal“, in der Produktion „Der terroristische Tanzsalon“ des griechischen Theaterkollektiv B.L.T.Z. übernimmt er auch die musikalische Leitung) und Deutsches Schauspielhaus Hamburg (u.a. „Alles Weitere kennen Sie aus dem Kino“, Regie: Katie Mitchell, Rolle: Menoikeus).
Im Februar 2015 hat Uwe Dreysel sein Debut-Album „Mittelschichtsjunge“ auf dem Label timezone records veröffentlicht.
Von 2014 bis 2016 war Uwe Dreysel Mitglied des Schauspielensembles der Wuppertaler Bühnen. Wie auch für seinen eigenen Soloabend „Kaffee & Vodka“ hat er für den Soloabend von Thomas Braus „Tagebuch eines Wahnsinnigen“ von Nikolai Gogol (Regie: Uwe Dreysel & Thomas Braus) die Musik geschrieben. Ebenso Regie und Schauspiel in seiner Soloperformance „Quartett“ von Heiner Müller, sowie Mitwirkung bei „Underground IV“ mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch im Schauspielhaus Wuppertal.
Weitere Stationen waren das Theater der Jugend Wien („Der talentierte Mr. Ripley“) und die Wiener Festwochen („Traiskirchen – Das Musical“).
Am Schlosstheater Celle hat Uwe Dreysel in der Spielzeit 2017/18 „Jihad Baby!“ von Daniel Ratthei und „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ von Mark Twain inszeniert.
Zuletzt war er als Lysander im „Sommernachtstraum“ am Schauspiel Magdeburg (Regie: Cornelia Crombholz) zu sehen.


 

 


Beteiligt an:

TOM SAWYER UND HUCKLEBERRY FINN

ALLES WAS SIE WOLLEN

Uwe Dreysel