KAMMERMUSIKRING - 5. Konzert

VALENTIN RADUTIU - Violoncello, PER RUNDBERG - Klavier

Termin wählen

Beschreibung

Programm:

Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello D-dur op. 102 Nr. 2

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate für Violoncello und Klavier D-dur op. 58

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-moll

Bohuslav Martinu: Sonate für Violoncello und Klavier f-moll H. 286

 

Der 1986 in München geborene Cel-list Valentin Radutiu erlernte das Cellospiel von seinem Vater Emil Radutiu (Cellist des Münchner Rundfunkorchesters). Dieser war 1977 aus Rumänien geflüchtet, indem er sich mit Cello und Konzertkleidung bei einer Konzertreise seines Orchesters absetzte. Von seinem Vater lernte Valentin Radutiu seinen grundmusikalischen Zugriff, später studierte er in Salzburg, Wien und Berlin bei Clemens Hagen, Heinrich Schiff und David Geringas.

 

Valentin Radutiu ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Bereits 2008 erlangte er den 1. Preis des Internationalen Karl Davidow-Wettbewerbs in Riga. 2011 wurde er mit dem Musikpreis der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet, einem der wichtigsten Nachwuchspreise für junge Musiker in Deutschland. 2012 ge-wann er den 2. Preis beim Internationalen Enescu-Wettbewerb in Bukarest. Ab der Spielzeit 2012/13 wurde er als „stART“-Künstler von Bayer Kultur mit Konzerten und Projektförderung unterstützt. Er hat u. a. mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem MDR-Symphonieorchester, dem SWR Stuttgart, dem Bukarester Radio-Sinfonieorchester, dem Latvian National Symphony Orchestra und der Prague Philharmonia konzertiert und ist in der Philharmonie und im Konzerthaus Berlin, im Herkulessaal München, im Atheneum Bukarest sowie bei zahlreichen Festivals (u. a. dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem  Heidelberger Frühling und der Cello-biennale Amsterdam) aufgetreten.

 

Mit dem Pianisten Per Rundberg hat Valentin Radutiu mehrere CD-Einspielungen veröffentlicht: neben der 2011 erschienenen Debüt-CD liegen ein Album mit Werken von Lalo, Ravel und Magnard und die als Referenzaufnahme gerühmte erstmali-ge Gesamteinspielung der Werke für Violoncello und Klavier von George Enescu vor. Die Ersteinspielung des Cellokonzertes und der Cello-Kammermusik von Peter Ruzicka auf CD dokumentiert die intensive Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Dirigenten. Nach dem Album „Remembering the rain“ an der Seite des Jazzpianisten Benjamin Schaefer ist zuletzt eine Aufnahme klassischer Cellokonzerte mit dem Münchner Kammerorchester erschienen.

 

Zu seinen bisherigen Kammermusikpartnern zählen u. a. das Hagen Quartett, Antje Weithaas, Julian Steckel, Igor Ozim, Alina Pogostkina und die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker. Valentin Radutiu spielt ein Violoncello von Francesco Ruggieri (Cremona, 1686).

 

In Skellefteå, Schweden, geboren, studierte Per Rundberg dort und in Stockholm, bevor er im Alter von 15 Jahren einen Platz an der „Yehudi Menuhin School“ in Stoke d´Abernon, England, bekam. Später setzte er sein Studium am Mozarteum in Salzburg bei Karl-Heinz Kämmerling fort, das er mit einem Diplom mit Auszeich-nung abschloss, sowie in Paris und Budapest bei Murray Perahia.

 

Per Rundberg gibt regelmäßig Konzerte in ganz Europa sowie in den USA und Asien und ist u. a. in der Philharmonie Berlin, im Konzerthaus und Musikverein Wien, im Concert-gebouw Amsterdam, im Teatro alla Scala, Mailand in der Carnegie Hall New York, in der Tonhalle Zürich, in der Elbphilharmonie und im Fest-spielhaus Baden-Baden aufgetreten und war Solist beim Sinfonieorchester des schwedischen Rundfunks, bei der Königlichen Hofkapelle Stockholm, der Camerata Salzburg, dem Mozarteum-Orchester Salzburg und dem Ostrobothnian Chamber Orchest-ra Finnland. Er wurde vom Wiener Konzerthaus für eine Rising Stars-Tournee ausgewählt. Ferner wurde er vom Schleswig-Holstein Musik-Festival, den Salzburger Festspielen, dem Beethovenfestival Bonn, dem Heidelberger Frühling und dem Festival di Pasqua Rom eingeladen. Zu seinen Kammermusikpartnern ge-hörten u. a. Dietrich Fischer-Dieskau, Martin Grubinger, Thomas Hampson, Alfons Kontarsky, Benjamin Schmid und Jörg Widmann.

 

Per Rundberg hat mehrere CDs und DVDs aufgenommen. Seine intensive Beschäftigung mit neuer Musik hat zu vielen Uraufführungen und enger Zusammenarbeit mit einigen der namhaftesten Komponisten der heutigen Zeit geführt, z. B. mit George Crumb, Beat Furrer, Arvo Pärt und Giya Kancheli.

 

Diese Seite empfehlen