Termin wählen

Beschreibung

Fünf Menschen proben eine Wohltätigkeitsveranstaltung für ein afrikanisches Schulprojekt. Sie sind nicht alle gleichermaßen professionell – aber überaus motiviert. Sie wollen Spendenbereitschaft wecken. Wie aber funktioniert das: unterhaltsam über Not und Elend in Afrika reden? Sollte man zum Beispiel noch einen „echten“ Afrikaner engagieren, damit die Botschaft authentischer rüberkommt? Reden werden geprobt, Wirkungen analysiert, ein Diavortrag wird vorbereitet.Welche Bilder bieten sich an, welche gilt es unbedingt zu vermeiden? Mitunter kommt während der Probe echte Betroffenheit auf und droht, das Spiel auszuhebeln. Natürlich stellt sich auch hier die Konkurrenzfrage: Wer steht gerade im Rampenlicht? Wer bekommt warum welche Rede- und Spielanteile? Wo bleibt bei allem Engagement die Kunst –und was macht eigentlich die Palme auf der Probebühne? Nach und nach verheddern sich die fünf Benefiz-Akteur*innen heillos in Pauschalisierungen, Vorurteilen und vermeintlich politisch-korrekten Vermeidungsstrategien. Ein unterhaltsamer Theaterabend, der auch das Publikum auffordert, Position zu beziehen.

 

Premiere: 13.10.2018 | HALLE 19

Besetzung

Eva
Stefanie Winner
Christine
Johanna von Gutzeit
Leo
Gintas Jocius
Rainer
Pascal Andrea Vogler
Eckhard
Jürgen Kaczmarek
Regie
Ralf Siebelt
Bühne
Birgit Bott
Ralf Siebelt
Kostüm
Iris Wuthnow
Dramaturgie
Matthias Schubert
Regieassistenz
Simon Klösener

 

Diese Seite empfehlen