Service

Celler Kulturszene einigt sich auf "Erklärung der Vielen"

Theater und Museen, Orchester, Chöre und kulturelle Begegnungsstätten beleben die kulturelle Vielfalt in Stadt und Region Celle. Bundesweit schließen sich unter dem Dach der "VIELEN" seit November 2018 Kulturschaffende zusammen, um sich mit allen solidarisch zu zeigen, die Opfer rassistischer Hetze und rechtspopulistischer Angriffe auf Freiheit von Kunst und Wissenschaft sind. Nun haben sich auch Vereine, Institutionen und Initiativen auf eine "Celler Erklärung der Vielen" verständigt, um ein gesellschaftspolitisches Signal zu setzen und eine Haltung zu zeigen für Toleranz, Vielfalt und Respekt.

 

Die unterzeichnenden Institutionen und Initiativen begreifen den Wert des Grundgesetzes folgend, Kultur und ihre Einrichtungen - die Museen, Theater, Ateliers, Clubs und urbanen Orte - als offene Räume, die Vielen gehören. In unserer Gesellschaft treffen viele unterschiedliche Interessen aufeinander und finden sich oft im Dazwischen. Demokratie heißt, miteinander zu verhandeln - immer unter der Voraussetzung: Es geht um Alle, um jede*n Einzelne*n als Wesen der vielen Möglichkeiten.

 

Erklärungen mit gleichlautendem oder ähnlichem Wortlaut gibt es unter anderem bereits in Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und Dresden. Zuletzt hatte auch der Deutsche Bühnenverein auf die zunehmenden Versuche von Rechtspopulisten und -gruppierungen hingewiesen, Einfluss auf das Programm und die Finanzierung von Kulturinstitutionen zu erlangen, und den zunehmend aggressiven und diffamierenden Ton der Angriffe beklagt.

 

Die vollständige "Celler Erklärung der Vielen" finden Sie hier zum nachlesen.