Termin wählen

Beschreibung

von William Shakespeare

Eine Produktion des Arab-Hebrew Theatre Tel Aviv-Jaffa, Israel

in arabischer und hebräischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Das Arab-Hebrew Theatre in Tel Aviv-Jaffa ist ein Begegnungsort arabischer und hebräischer Sprache und Kultur und mit dieser Ausrichtung in Israel einzigartig. Das Theater war und ist immer wieder politischen Angriffen ausgesetzt, weil es für einen demokratischen, säkularen Staat wirbt, der keine religiös motivierten Grenzen kennt. Das Miteinander von arabischen und jüdischen Israelis in der täglichen Theaterarbeit sehen die künstlerisch Verantwortlichen als Modell. „Kultur“, so sind sie überzeugt, „ist die Brücke, um zusammenleben zu können“. So hat der Regisseur Dori Engel William Shakespeares zeitlose Tragödie in den Nahen Osten verlegt und als zweisprachige Produktion angelegt. Die Liebe zwischen Romeo und Julia spielt sich im Zeichen eines blutigen politischen Konfliktes ab, der für die Menschen in Israel schmerzhafte Realität ist. Die Inszenierung ist schon seit einigen Jahren im Repertoire des Jaffa Theatre – nun besteht die Möglichkeit, die außergewöhnliche Produktion in Deutschland zu erleben. Das Schlosstheater Celle ist dabei einer von nur drei Orten, in denen das Ensemble aus Israel im Herbst 2022 gastieren wird.

 

BESETZUNG

Bühnenfassung und Inszenierung   Dori Engel

Bühne und Kostüme     Frida Shoham

Musik   Mohammad Kundos

Beleuchtung    Michael Cherniavski / Inna Malkin

Choreografie    Tal Cohn

Sprachunterricht    Abed Natour

Inspizienz    Gal Dayan

Hebräische Übersetzung     Dori Parnes

Arabische Übersetzung    Muness Taha-Hussain

Deutsche Übertitel    Ralf Dittrich

 

MIT

Mohammad Kundos

Adi Lev 

Rabie Khoury

Eran Boehm

Irit Natan Benedek 

Bahat Kalatchi 

Sobhi Hossary 

Koby Zislin 

Rami Saliba 

Matan Preminger