Beschreibung

Mit: Ella Anschein, Dirk Böther

 

Neben der politischen Literatur zieht sich ein zweites zentrales Thema als roter Faden durch Bertolt Brechts Schaffen: Die Liebe. Aus zarten und groben, liebevollen und liebestollen, verführerischen und vulgären Texten, gelesen wie gesungen, webt sich ein Klangteppich, auf dem sich die Zuhörer*innen mit errötenden Wangen geistig räkeln können.