Termin wählen

Beschreibung

„Ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig“ misst das Ölgemälde, das in Yasmina Rezas Komödie zum Stein des Anstoßes wird. Serge, ein Hautarzt, hat es erworben. Ein weißes Bild mit feinen weißen Querstreifen. Die Freunde Marc und Yvan verstehen die Welt nicht mehr. Und die Kunstwelt schon gar nicht. Warum ein Vermögen ausgeben für einen echten Antrios? Für Marc, den Luftfahrtingenieur, ist die Sache klar: „diese Scheiße“ ist keine 100.000 Euro wert. Serge fühlt sich in seinem Sammlerstolz verletzt und entlarvt Marc als einen Feind der Moderne. Auf wessen Seite wird sich der Dritte im Bunde schlagen? Yvan, Vertreter in einer Papiergroßhandlung, kann bei dieser Ausgangslage nur verlieren. Ein Männer-Trio am Freundschaftsabgrund – schlagkräftig und selten um ein Wort verlegen. Mit ihrem 1994 uraufgeführten Theaterstück ist Yasmina Reza ein komödiantisches Streitkunstwerk ohne Verfallsdatum gelungen.

 

„Hör auf, den großen Versöhner der menschlichen Gattung zu spielen.“

  

ca. 90 Minuten ohne Pause

Einführung

Besetzung

Marc
Klaus Beyer
Serge
Thomas Wenzel
Yvan
Jan Arne Looss
Regie
Martin Kindervater
Bühne und Kostüm
Anne Manss
Dramaturgie
Matthias Schubert
Regieassistenz /Inspizienz
Svenja Mayer
Regieassistenz und Abendspielleitung
Leon Nungesser