Termin wählen

Beschreibung

„Wieso kämpft ihr Atheisten wie die Irren für einen muslimischen Grill?“

 

Die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Normalerweise kein Problem – gäbe es nicht den Vorschlag, für das einzige türkische Clubmitglied einen Zweitgrill zu finanzieren, damit sich Schweine- und Rinderwürste nicht in die Quere kommen. Der gut gemeinte Vorschlag löst heftige Diskussionen aus und stellt den bislang friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe. Wie viele Rechte muss eine Mehrheit einer Minderheit einräumen? Muss man Religionen tolerieren, auch wenn man sie ablehnt? Gibt es auch am Grill eine deutsche Leitkultur? Und sind eigentlich auch Vegetarier eine Glaubensgemeinschaft? Immer tiefer schraubt sich der kleine Konflikt um den Grill in die Beziehungen der Mitglieder. Ebenso respektlos wie komisch stoßen Atheisten und Gläubige, Deutsche und Türken, „Gutmenschen“ und Hardliner frontal aufeinander. Und allen wird klar: Es geht um mehr als einen Grill.


Eine schnelle, hochpointierte und sehr aktuelle Komödie der bekannten Comedy-Autoren Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob („Stromberg“, „Ladykracher“).

 

Premiere: 24. September 2020

Besetzung

Dr. Heribert Bräsemann, Rentner und Vorsitzender
Thomas Wenzel
Matthias Scholz, Logistiker und zweiter Vorsitzender
Andreas Döring
Erol Oturan, Anwalt
Fehmi Göklü
Melanie Pfaff, Übersetzerin
Anne Diemer
Torsten Pfaff, Event-Manager
Fridtjof Bundel
Regie
Ensemble
Bühne und Kostüm
Tennisverein
Regieassistenz
Emma Mae Zich

Informationen für Lehrer

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen