Schlosstheater
STOLZ UND VORURTEIL* (*oder so)
von Isobel McArthur nach Jane Austen, Deutsch von Silke Pfeiffer
So, 15.10.2023 20:00 Uhr
Schlosstheater
Alle Termine anzeigen
Regie   Alexander von Säbel  Bühne und Kostüme   Nadine Hampel  Musikalische Leitung   Shandra Konzok  Regieassistenz   Francesca Neef  Dramaturgie   Andreas Döring,  Barbara Brandhuber  Inspizienz   Katja Brautzsch 

Mit Jamila Boukhers,  Viola Heeß,  Lisa Mader,  Pia Noll,  Verena Saake 

ab 12 Jahren

„Ein brilliantes Stück bester Unterhaltungskunst“ (Doris Hennies, Cellesche Zeitung, 01.10.2023)

Willkommen im 19. Jahrhundert und in der Welt von Jane Austen: Mrs. Bennet, eine ältere Dame aus dem verschlafenen Örtchen Meryton, hat nur eine Lebensbeschäftigung: Sie will ihre fünf Töchter unter die Haube bringen. Dank der von weisen Männern erdachten Regeln können Frauen nämlich nur erben, wenn sie sich einen standesgemäßen Junggesellen angeln. Zum Glück taucht Charles Bingley auf: jung, reich, gutaussehend – und natürlich ledig. Ein solcher Mann muss ja auf der Suche nach einer Frau sein. Also auf zur Jagd und rauf aufs Pferd! Für die Ehe reiten die Bennet-Töchter durch jeden Sturm und zu jedem Ball. Nur Elizabeth hält von all dem nichts, nichts vom Heiraten und schon gar nichts von Mr. Darcy, der unbeholfen um sie wirbt. Am Ende jedoch gewinnt wie immer die Liebe.

Fünf Dienstmädchen in achtzehn Rollen verwandeln diesen großen Roman der Weltliteratur in ein komödiantisches Feuerwerk mit Popappeal. Sie erzählen augenzwinkernd die gesamte Handlung als irrwitzige Selbstermächtigung. Männer benötigen sie dafür keine, lediglich messerscharfe Dialoge, rasante Kostümwechsel und – last but not least – Live-Karaoke. Denn wenn Emotionen ein Ventil brauchen, helfen nur noch gefühlsberstende Popsongs. »Young hearts run free«.


Karten und Termine