Über Uns

Tanja Kübler


wurde in Heidelberg geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung am Mozarteum Salzburg. Bereits während der Studienzeit spielte sie in Peter Steins Inszenierung von „Libussa“ bei den Salzburger Festspielen. 1999 war sie in Ödön von Horváths „Don Juan kommt aus dem Krieg" unter der Regie von Klaus Michael Grüber in Hannover zu sehen. Ihr erstes Festengagement führte sie an das Theater Konstanz, danach war sie Ensemblemitglied bei Peter Steins Faust-Ensemble in Hannover, Berlin und Wien. Auf der Biennale in Venedig spielte sie im Jahr 2000 in Botho Strauß’ „Der Narr und seine Frau heute abend in Pancomedia“, ebenfalls unter der Regie von Peter Stein. Im Anschluss war sie von 2001 bis 2014 fest am Staatstheater Nürnberg engagiert und u.a. in den Titelrollen von Lanoyes „Mamma Medea“, Lessings „Miss Sara Sampson“, Sophokles „Antigone“ und in zahlreichen Hauptrollen moderner und klassischer Autoren zu sehen. Tanja Kübler gehört seit der Spielzeit 2014/2015 zum festen Ensemble des Schlosstheaters Celle.



Weitere Informationen zu Tanja Kübler: www.tanjakuebler.de



Beteiligt an:

Frau Müller muss weg

WIR SIND DIE GUTEN

HAIFISCH IM NETZ

DIE DREIGROSCHENOPER

DIE PHYSIKER

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

FIGAROS HOCHZEIT ODER DER TOLLE TAG - Sommertheater 2017 im Schlossinnenhof

Tanja Kübler