Termin wählen

Video zum Stück

Beschreibung

Endlich reinen Tisch machen! Es gibt Freundschaften, die erstarren und zur bloßen Verpflichtung werden. Pierre und Clotilde Lecoeur beschließen, solche lästig gewordenen Beziehungen mit einem Abschiedsdinner zu beenden, bei dem den Gästen klar werden soll, dass die Freundschaft keine Zukunft mehr hat. Erster Kandidat wird Pierres langjähriger Freund Antoine. Als dieser das Spiel durchschaut, macht er einen Gegenvorschlag. „Wir schlüpfen in die Haut des anderen.“ Er nennt das „Sock“-Methode, die auch den Tausch der Kleidung vorsieht. DAS ABSCHIEDSDINNER bekommt eine neue Wendung.

 

Diese schlagfertige Komödie ist für die Zuschauer*innen hoch amüsant – denn die „Fehler“ machen die anderen. Serviert wird gute Unterhaltung mit Humor und amüsanter Abgründigkeit

 

Premiere: 08.03.2018 | Malersaal

Dauer des Stücks: 1:45 h (ohne Pause)

 

Pressestimmen:

 

Die Cellesche Zeitung titelt: "Mit Charme und Esprit (...) Beste Unterhaltung". Die vollständige Premierenkritik von Reinald Hanke finden Sie hier.

 

 

Besetzung

Pierre Lecouer
Johann Schibli
Clotilde Lecouer
Tanja Kübler
Antoine Royer
Armin Köstler
Regie
Sebastian Richter
Bühne und Kostüm
Florian Parkitny
Dramaturgie
Ralph Blase
Regiehospitanz
Mirko Apostel

 

Diese Seite empfehlen