Termin wählen

Video zum Stück

Beschreibung

Ein Stück über die Weltreligionen - für Kinder ab 8 Jahren und neugierige Menschen jeden Alters.

 

von und mit Johanna von Gutzeit

 

Die Schauspielerin Johanna von Gutzeit erzählt in dem von ihr selbst entwickelten Stück die Geschichte der 11-jährigen Hanna, die sich zu einer Art Forschungsreise „zu den Religionen“ in Celle und der Welt aufmacht. Denn nicht erst seit Hannas beste Freundin Mina Kopftuch trägt und Amir beschnitten wurde, hat sie Fragen. Eine andere Mitschülerin betet auf der Klassenfahrt, ihre Mama hat das nie gemacht. Und in den Nachrichten bekommt Hanna mit, dass über Religion auch gestritten wird. Kennt sie deshalb auch ihren Papa nicht? Jetzt will sie wissen, was es damit auf sich hat: Welche Religionen gibt es überhaupt? Wozu sind sie da? Wer ist Gott, und wie betet man eigentlich?

 

Ihre Neugier führt sie zu Menschen unterschiedlicher Religions-zugehörigkeiten in Celle und von dort in die Welt - sogar bis nach Istanbul.

 

HANNA WILL ES WISSEN nimmt in kindgerechter Form religiöse Fragen auf und versucht aus dem Lebensweg der Hanna Antworten zu geben. Das Stück ist ausgezeichnet für die Arbeit in den Kirchengemeinden geeignet. 

 

Dauer des Stücks: 1:10 h (ohne Pause)

 

Premiere: 29.09.2016, 16 Uhr in der Turmbühne

 

PRESSE:

 

Die Premierenkritik der „Cellesche Zeitung“ vom 01.10.2016 zu HANNA WILL ES WISSEN können Sie hier lesen.

 

Die Premierenkritik der online Ausgabe von „Landluft Celle“ vom 01.10.2016 zu HANNA WILL ES WISSEN können Sie hier lesen.

 

Wir bedanken uns bei der Bürgerstiftung Celle für die freundliche Unterstützung bei der Umsetzung der Aufführungen von HANNA WILL ES WISSEN.   

 

Zusätzlich danken wir Katrin Steinke Quintana (in der Rolle von Hannas Mutter), Dirk Böther (in der Rolle des Erzählers), Renata Schulte-Uentrop (in der Rolle der Großmutter), Kaya Oezdamar-Binder (in der Rolle des Vaters), Kerim und Koray Kengerolu, der Stadtkirche St. Marien Celle, Dr. Volkmar Latossek, der Türkisch-Islamischen Gemeinde Nienhagen, Ibrahim Demir, Serkan Uzer, der kath. Pfarrgemeinde St. Ludwig Celle, Pater Thomas Marx, der Jüdischen Gemeinde Celle, Dorit Schleinitz, Patrick Hahne, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Michael Stier, der Ev.-Luth. Auferstehungsgemeinde Hambühren, Dorothea Rehn, dem Ezidischen Kulturzentrum Celle, Dervis Duran, Masanobu Hirata, Nirit Sommerfeld, Alexander Sinan Binder, Hatti Kizilyel, Anja Janzen, der Buchhandlung Decius, dem Café Noblesse, Winkler`s Bar & Lounge Celle, dem Kinderclub des Schlosstheaters und allen, die uns bei der Recherche geholfen, mit uns gesprochen und gedreht haben!

Besetzung

von und mit
Johanna von Gutzeit
Dramaturgie
Mona vom Dahl
Produktionsassistenz
Joshua Taylor
Technische Umsetzung
Ulrich Hentschel
Jens Naujoks

 

Diese Seite empfehlen